Während andere Smartphones mit der Zeit immer langsamer werden, bleiben HUAWEI Handys schnell. Auch nach jahrelanger Benutzung, hunderten Fotos und zahllosen App-Downloads lässt dein HUAWEI dich nicht im Stich. Das Zauberwort heißt Machine Learning. Das Projekt „Stay Fast“ setzt sich seit zwei Jahren zum Ziel die Leistung von Smartphones auf lange Sicht zu optimieren.

Born_fast_Stay_fast

Wie funktioniert Machine Learning?

ML hat einen Durchbruch in der künstlichen Intelligenz geschaffen, indem es die Art und Weise, wie Menschen lernen, nachahmt und vereinfacht. Maschinen lernen durch Computer-Vision- und Audio-Intelligence-Technologien besser zu sehen und zu hören. Außerdem können sie mittlerweile ihre Umgebung verstehen und sich anpassen.

Diese und andere noch nicht vorhersagbare Anwendungen von maschineller Intelligenz werden das Leben und Arbeiten immer weiter verändern. Die Kombination von maschineller und menschlicher Intelligenz wird neue Kategorien von „Augmented Innovation“ eröffnen. Unter „Augmented Innovation“ versteht man das Zusammenarbeiten von menschlichen und maschinellen Fähigkeiten, um sich gegenseitig zu unterstützen und weiter zu bringen.

Born_fast_Stay_fast1

Was kann Machine Learning für dein HUAWEI Smartphone tun?

Es gibt zwei verschiedene Typen von Machine-Learning-Algorithmen (MLA). Der eine konzentriert sich darauf die Akkuleistung zu maximieren, der andere steigert die Leistung durch Optimierung der Ressourcenzuteilung. Das System erkennt Muster, aufgrund derer es Großteils voraussagen kann, wie man sein Smartphone verwenden wird. Nach diesen Erkenntnissen ordnet es Ressourcen dementsprechend zu und priorisiert Optionen.

Konkret bedeutet das, dass ein Smartphone das Verhalten seines Users überwacht, um festzustellen, welche Apps am häufigsten verwendet werden. Es lernt außerdem die Anforderungen verschiedener Apps kennen und sagt voraus, was als Nächstes kommt. Dies ist entscheidend, wenn man mehrere Apps nebeneinander ausführt und zwischen ihnen springen möchte.

Born_fast_Stay_fast2

Ressourcenintensive Anwendungen, wie beispielsweise 3D-Spiele, oder mittlerweile sogar Facebook, welches immer speicherintensiver wird, profitieren besonders von intelligenten MLA. Sie stellen sicher, dass Ressourcen, die für einen reibungslosen Ablauf erforderlich sind, dynamisch zugeteilt werden.

Man könnte es auch so erklären: Wenn es eine willkürliche Anzahl von Spuren auf einer Autobahn gibt, die ineffizient verwaltet werden, entsteht ein Stau. Die Aufgabe von MLA besteht darin, diese Bahnen so zu optimieren und zu verwalten, dass sie effizienter werden und Apps, die mehr Leistung erfordern, ohne Engpässe auskommen.

Born_fast_Stay_fast3

Diese Verhaltensmuster und Ressourcenzuteilungen sind natürlich von Benutzer zu Benutzer unterschiedlich. HUAWEI speichert diese persönlichen Optimierungen und Anpassungen aus Datenschutzgründen nicht. Daher kann man ein „Benutzerprofil“, das der MLA auf einem Smartphone gelernt hat, nicht auf einem anderen Smartphone importieren.

Welche HUAWEI Smartphones sind Teil des Stay fast Projektes?

  • Mate9
  • P10
  • P10 Plus
  • Mate10 lite
  • Mate10 Pro (hier fällt die Unterstützung am stärksten aus)

Wenn du deinem Smartphone alles beibringen könntest, was du willst, was wäre das?