Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter. Wir verbringen viel Zeit am Bildschirm, was leider nicht unbedingt das Beste für unsere Augen ist. Sie leiden unter den Auswirkungen von hell erleuchteten Screens. Vor allem jetzt, wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, sollten wir für etwas Entlastung sorgen.

Unbenannt

Was macht blaues Licht mit unseren Augen?

Sonnenlicht oder natürliches weißes Licht besteht aus sieben Farben: rot, orange, gelb, grün, blau, indigo und violett. Diese bilden den sichtbaren Teil des elektromagnetischen Spektrums.

Displays auf elektronischen Geräten senden normalerweise rotes, grünes und blaues Licht aus. Blaues Licht strömt leichter durch die Hornhaut und die Linse zur Netzhaut, was lichtempfindliche Zellen schädigen kann. Dadurch erhöht sich das Risiko einer Netzhauterkrankung, welche sich im schlimmsten Fall negativ auf die Sehschärfe auswirken kann.

Sehkomfort-Modus

Die gute Nachricht ist, dass viele Smartphone-Hersteller sehr daran interessiert sind ihre Geräte für unsere Augen schonender und angenehmer zumachen. Aus diesem Grund investiert auch HUAWEI in Forschungen und erzielt bereits bedeutende Fortschritte bei der Entwicklung der notwendigen Technologien. HUAWEI hat gemeinsam mit Chinas National Engineering Research Center einen einzigartigen Sehkomfort-Modus für seine Smartphones entwickelt.

Die visuelle Wirkung eines Bildschirms bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen hängt nicht nur von der Helligkeit ab, sondern auch von der Wärme oder Kühle der Farben auf dem Gerät. Deswegen haben HUAWEI und das Forschungszentrum die optimalen Einstellungen für Bildschirmbeleuchtung und Farbtemperatur ermittelt, um die Belastung der Augen so gering wie möglich zu halten.

Das Ergebnis ist ein Eye-Care-Modus, den Benutzer jeder Zeit einschalten können, wenn ihre Augen Entlastung brauchen. Dieser moderne Sehkomfort-Modus ermöglicht dem Benutzer die Farbgebung des Bildschirms mit nur einem Tastendruck zu ändern, um beinahe 50% des blauen Lichts herauszufiltern. Darüber hinaus arbeitet das Smart-Programm im eingeschalteten Sehkomfort-Modus hinter den Kulissen. Es erkennt die Lichtverhältnisse der Umgebung automatisch und stellt die Bildschirmhelligkeit, sowie die Farbtemperatur, optimal ein.

Die Eye-Care-Technologie von HUAWEI verfügt über einen 12-Bit-Backlight-Chip, der 4096 Helligkeitsstufen unterstützt, statt der bisherigen 256. Dies ermöglicht ein glatteres, flimmerfreies Dimmen und eine komfortablere Bildschirmdarstellung, die immer noch in lebhafter Farbe und scharfer Auflösung angezeigt wird.

Der Sehkomfort-Modus ist besonders sinnvoll, wenn man das Smartphone gerne kurz vor dem Einschlafen benutzt. Das helle, bläuliche Licht kann das Gehirn verwirren, sodass es denkt, es wäre Tag und Schwierigkeiten beim Einschlafen hat.

EyeCare

Wie stelle ich den Eye-Care-Modus auf meinem HUAWEI Smartphone ein?

Zu finden ist der Modus in den Einstellungen, unter Anzeige, „Augen schonen“ aktivieren. Anschließend kann man die Farbtemperatur manuell anpassen, um die Helligkeit optimal auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen. Außerdem gibt es die Möglichkeit eine bestimmte Start- und Enduhrzeit einzustellen, um den Modus täglich automatisch zu starten.

Letztendlich ist nichts wichtiger als der Schutz unserer Gesundheit. Augenpflege steht selten an oberster Stelle, aber mit modernster Sehkomfort-Technologie können wir auf lange Sicht auf unsere Augen achten. Nicht nur unser Gehirn kann dadurch besser abschalten und einschlafen, auch Kopfschmerzen und andere Beschwerden können in Folge gemindert werden. Ein einfacher Modus kann also mehr bewirken, als man im ersten Moment vermuten würde.

Benutzt ihr den Sehkomfort-Modus? Habt ihr seither eine Veränderung bemerkt?