Es war Zeit. Ich habe von meinem iPhone auf das HUAWEI Mate10 Pro gewechselt. Denn die neuen Android Phones – im speziellen HUAWEI – haben aufgeholt und lassen nichts mehr vermissen.

1

Vor meinem Wechsel habe ich viel recherchiert und zahlreiche Testberichte gelesen und bin auf Auszeichnungen gestoßen, die das HUAWEI Mate10 Pro gewonnen hat. Danach war die Entscheidung nicht mehr schwer. Ich muss allerdings zugeben, dass ich Respekt vor dem Wechseln von iOS auf EMUI hatte.

Alles ist neu

Endlich ist es hier! Die Verpackung lässt nichts zu wünschen übrig. Sie wirkt hochwertig und edel, wie auch der Inhalt: HUAWEI Mate10 Pro, Kopfhörer und Ladekabel. Das Smartphone liegt gut in der Hand und ist mit seiner Glasoberfläche sehr hochwertig. Ich habe mich bewusst für ein großes 5.9 Zoll Gerät entschieden, weil ich das Gefühl hatte beim Surfen zu wenig sehen zu können. Auch die Fotos waren mir zu klein. Ich kann es kaum erwarten meine ersten Fotos zu schießen, da ich über die Leica Dual Kamera schon so viel Gutes gelesen habe.

2

Datenübertragung

Nachdem ich meinen neuen besten Freund in kurzer Zeit vollständig aufgeladen habe, überlege ich, wie ich meine Daten übertrage.

Als erstes mache ich ein komplettes Backup. Ich möchte auf keinen Fall, dass irgendwelche Daten, Fotos, Kontakte, etc. verloren gehen. Zuerst mache ich ein normales iCloud Backup.

Eine kurze Google-Suche hat mir gezeigt, dass auf jedem HUAWEI Smartphone die App Phone Clone installiert ist. Da hat mal jemand mitgedacht. Angeblich kann ich so ohne viel Aufwand all meine Daten von meinem iPhone auf mein HUAWEI Mate10 Pro übertragen. Ich bin gespannt!

Wie finde ich Phone Clone?

Einstellung – System – Datenübertragung – Phone Clone

Ruck zuck ist die App auch auf mein iPhone geladen. Ich stimme dem Endbenutzer-Lizenzvertrag und den HUAWEI-Datenschutzrichtlinien zu und lasse die App auf Kontakte, Fotos und Kalender zugreifen. Da ich keine Musik auf meinem Handy speichere, ist mir nicht wichtig, dass diese übertragen wird. Apps können leider nicht übertragen werden. Das war mir allerdings klar. iOS-Apps sind für iOS-Geräte geschrieben. Für Android- bzw. EMUI-Geräte gibt es eigene Versionen. Aus diesem Grund kann man Apps nicht gesammelt übertragen. Mehr dazu später. Zuerst möchte ich wissen, wie gut Phone Clone funktioniert.

Phone Clone im Test

3

Ich gehe direkt über das HUAWEI Mate10 Pro zu Phone Clone, um einen Hotspot zu aktivieren. Ich gebe das vorgeschriebene Passwort ein und schon verbinden sich die beiden Geräte. Geschafft. Kontakte, Fotos, Videos und Kalender werden vorbereitet und schon ist alles auf meinem neuen Handy.

Bildschirmfoto 2017-12-21 um 15.13.11

Andere Möglichkeiten der Dateübertragung von iOS zu Android

Google Drive

Google bietet auch die Möglichkeit ein volles Backup zu erstellen. Dazu ist natürlich ein Google-Konto notwendig. Die App ist auf meinem neuen HUAWEI Mate10 Pro bereits vorhanden. Ich erstelle ein Backup auf meinem iPhone, was ein paar Minuten braucht. Dann logge ich mich auf meinem neuen Smartphone ein und kann auf alle meine Daten zugreifen. Einfacher geht es wirklich nicht. Egal von welchen Geräten ich umsteigen möchte, auf mein Google Konto habe ich immer Zugriff.

Ohne Cloud

Wer seine Daten nicht in einer Cloud speichern möchte, der kann sie auch auf einen UBS-Stick oder einer Speicherkarte sichern. Es gibt Ladestationen mit Speicherkarte, die automatisch ein Backup erstellen, wenn man sein Handy lädt. Genau so einfach, wie man die Daten darauf speichern kann, lassen sie sich auch wieder herunterholen. Man darf nur den USB-Stick bzw. die Speicherkarte nicht verlieren. Aus diesem Grund bevorzuge ich Cloud-Systeme für meine Backups.

Apps übertragen

Die gute Nachricht ist, alle Apps, die ich benutze gibt es auch für Android. Außerdem habe ich nun die Möglichkeit auszumisten und nur die Anwendungen zu übernehmen, die ich tatsächlich benutze. Was mich auch sehr freut ist, dass die Benutzer-Accounts übernommen werden. Das heißt, nach dem Herunterladen und Anmelden, kann ich wie gewohnt auf alles zugreifen. Ich bin positiv beeindruckt.

Die für mich wichtigsten Apps waren Spotify und WhatsApp. Spotify war überhaupt kein Problem. Sobald ich angemeldet war, hatte ich Zugriff auf all meine Playlisten. iTunes habe ich schon lange nicht mehr verwendet. Wer all seine Daten von WhatsApp übernehmen möchte, der muss ein Backup machen. Dann kann er wie gewohnt auf all seine alten Unterhaltungen, Fotos, etc. zugreifen.

Fazit

Ich habe nur wenige Tage gebraucht, um mich daran zu gewöhnen, mein HUAWEI Mate10 Pro ohne Home-Button zu starten. Sehr praktisch finde ich die Google Such-Leiste, die viel Zeit spart. Auch vom EMUI Betriebssystem bin ich begeistert. Screenshots indem ich mit dem Fingergelenk auf meinen Bildschirm klopfe ist meine neue Lieblingsfunktion. Ich bin erstaunt über so viele Möglichkeiten und Tricks, dass ich auf meinem Weg zur und von der Arbeit immer nach neuen EMUI Tipps suche. Im Winter natürlich im Handschuh-Modus. Es wird immer besser!

Zu guter Letzt muss ich noch die Kamera mit ihren vielen Spielereien erwähnen. Ich kann gar nicht genug betonen, wie sehr ich die Leica Dual Camera liebe! Leider hatte ich noch nicht die Gelegenheit mich durch alle Modi durch zu probieren, aber ich nutze jede Gelegenheit Fotos zu schießen. Ich denke, dass mir die unzähligen Kamera Features wohl am längsten Freude bereiten werden.

Auch TechMagnet haben auf YouTube ein Video online gestellt, in dem sie darüber sprechen, wie man ganz einfach und bequem von iOS auf Android umsteigt.

Wie oft habt ihr eure Smartphone Marke gewechselt und was sind eure Erfahrungen? Was sind eure liebsten HUAWEI Features?