Wenn in Amerika das Display dem Death Valley trotzt und das Wort Beautyeffekt zum Insider wird, dann war definitiv ein P8 mit im Spiel.

Golden Gate Bridge Huawei P8

Den American Dream bei einem Roadtrip leben, das Death Valley wie ein einsamer Wolf, Las Vegas wie ein Wolfsrudel erkunden und jeden noch so flüchtigen Moment für die Ewigkeit festhalten. Ein Roadtrip durch Amerika ist wohl für viele Weltenbummler ein Traum, der mehr in den Tiefschlaf- denn in den Wachphasen gelebt wird. Werden die Rucksäcke, Koffer und Taschen schließlich und endlich dennoch gepackt und das Flugzeug Richtung Freiheit(-sstatue) bestiegen, sollte ein HUAWEI P8 im Gepäck nicht fehlen.

Und so zählte neben Visum und Toiletteartikeln auch ein P8 zum Equipment, das bei der Einreise in die Staaten die strengen Kontrollen an den Einreiseschaltern passierte. Los ging es für unsere neunköpfige HUAWEI Truppe nirgendwo anders als in der Stadt der Engel, L.A. Erstmals kam das P8 beim Belichten der California Surferboys und –girls in Huntington Beach zum Einsatz.

Huawei P8 Huntington Beach

dav

Am Weg nach San Francisco, der wie der Rest der gesamten Strecke stilecht mit dem Mietwagen zurückgelegt wurde, knipsten die Freunde beim Shooting aus dem Auto solange den Auslöser am Display, bis die Tasten glühten. Die Tasten sollen laut Reiseteilnehmer Martin übrigens besonders gut in der Hand liegen, und so manche Konkurrenz durch Aufmachung und Haptik nicht nur vor den Mammutbäumen des Yosemite Nationalpark in den Schatten stellen. Letzterer wollte nach einem Groufie vor der Golden Gate Bridge, einem Besuch in Alcatraz und einer Weinverkostung im Sonoma Valley eingehend erkundet werden. Nach einigen abenteuerlichen, aber authentischen Nächten in American Bed & Breakfasts, mit American Ausstattung und American Frühstück, manchmal mehr, als einem lieb war, Zitat: „Manchmal hat das Frühstück sogar geschmeckt“, wurde im Nationalpark zwei Nächte lang in einem beunruhigend einsamen Miethaus übernachtet. Umgeben von Hügeln, Mammutbäumen und Granitfelsen ging es nach einer etwas gespenstischen Nächtigung weiter zum Wandertrip, wo das P8 Sonnenaufgang und spontane Sprünge in den recht frischen Gull Lake im Panoramamodus aufgeschnappt hat.

San Francisco Huawei P8

P8 Golden Gate Bridge neu

bdr

Vor der Durchfahrt durchs Death Valley, dem trockensten Nationalpark der USA, wurden noch einmal ordentlich Benzin, Kühlflüssigkeit und der Akku des P8 getankt. Bei bis zu 52 Grad Celsius wurde nicht nur die Technik unserer Smartphones auf eine harte Probe gestellt. Doch während andere Handys eine Hitzepause einlegten, arbeitete das P8 bis zum Feierabend im Dauermodus. Und so endete der Tag fürs P8 erst mit Dienstschluss der Natur und einem Foto des wohl heißesten Sonnenuntergangs der USA im Kasten.

Sonnenuntergang HUAWEI P8

sdr

Das große Finale des Roadtrips bildete ganz klar der Abstecher in die Glücksspielstadt Las Vegas. Nach drei Nächten Zocken war das Reisebudget schon ziemlich bescheiden, das Display des P8 leuchtete aber nach wie vor in den Farben von Las Vegas Neonreklame und navigierte die Reisepartie schließlich und endlich sicher zurück zum Abflughafen nach L.A.

sdr

Highlights der Reise waren außer der Golden Gate Bridge, den Naturspektakeln in Yosemite und dem Nachtleben am Las Vegas Strip die Features des HUAWEI P8. Flüssige Bedienung, lange Akkulaufzeit und vor allem viel Speicherplatz verewigten den USA Roadtrip fast schon hollywoodverdächtig. Die Groufies wurden mit dem großen Bildschirm und dem guten Winkel praktisch zum Selbstläufer. Und das Resultat konnte sich dank Beautymodus durchaus sehen lassen, sodass das Wort „Beautymodus“ nicht nur aufgrund der unbestechlichen Schönheit Amerikas zum Insider mutierte.